Prominente Rekruten:

Im Neuen Lager und in der Herzog-Albrecht-Kaserne absolvierten zwischen 1963 und  2002 viele prominente Männer ihre Grundausbildung. Unter anderen waren das:

Wolfgang Schneiderhan

Wolfgang
Schneiderhan,
Ex-General-
inspekteur der
Bundeswehr
(Rekrut 1966)

Horst Köhler

Horst Köhler,
ehemaliger
Bundespräsi-
dent (Rekrut
1963)

Simon Gühring

S. Gühring,
Baseball-Profi
in den Verei-
nigten Staaten
(Rekrut 2001)

Thomas Riethmüller

Thomas
Riethmüller,
Rennfahrer
Deutsche
Tourenwagen
(Rekrut 2002)

Knut Kircher

Knut Kircher,
Bundesliga-
und FIFA-
Schiedsrichter
(Rekrut 1988)

Bernd Clüver

Bernd Clüver,
Deutscher
chlagersän-
ger aus
Mannheim
(Rekrut 1968)

Torben Wosik

Torben Wosik,
Vize-Weltmei-
ster im
Tischtennis
(Rekrut 2001)

Florian König

Florian König, TV-Mo-
derator bei RTL
(Rekrut 1998)

Prominente Gäste:

Uwe Schneider

Uwe Schneider,
Ex-Fußball-Profi
Deutscher
Fußballmeister
mit Stuttgart
(Rekrut 1994)

Olaf Malolepski

O. Malolepski,
Sänger und
Gitarrist bei
den “Flippers”
(Rekrut 1966)

Tino Schuster

Tino Schuster,
ehemaliger
deutscher
Golf-Meister
(Rekrut 1999)

Zwischen 1962 und 2003 statteten immer wieder hochrangige Militärs, bekannte Politiker und andere Promis der Herzog-Albrecht-Kaserne einen Besuch ab. Vom Verteidigungsminister bis hin zum Bundespräsidenten waren alle da, die Rang und Namen hatten.

Bundespräsident Lübke und Verteidungsminister SchröderIm Rahmen der großen Übung „Schwarzer Löwe” wimmelte es Altbundeskanzler Erhardim September 1968 nur so von vielen prominenten Zeitgenossen.

So schauten unter anderen Bundespräsident Heinrich Lübke (links), Verteidigungsminister Gerhard Schröder, der baden-württembergische Ministerpräsident Hans Filbinger, Bundestagspräsdent Eugen Gerstenmaier sowie Altbundeskanzler Ludwig Erhard vorbei (rechts).

Bundesinnenminister HöcherlRund vier Jahre zuvor machten sich auch Verteidigungsminister Kai-Uwe von Hassel sowie Bundesinnenminister Hermann Höcherl (links) ein Bild von der sich noch im Bau befindenden Kasernenanlage.

Staatssekretärin Hürland-BüningVon den Parlamentarischen Staatssekretären im Verteidigungsministerium ließen sich im Lauf der Zeit Agnes Hürland-Büning (1990, rechts), Eduard Ardorno (1968), Andreas von Bülow (1978) und Walter Kolbow (2003) in Münsingen sehen.

Von den Generalinspekteuren der Bundeswehr gaben sich Klaus Naumann (1992) und Ulrich de Maizìère (1968) die Ehre. Segen spendeten die beiden Militärbischöfe Heinz-Georg Binder (1992) und Franz Hengsbach (1962).

Generalbundesanwalt NehmGeneralbundesanwalt Kay Nehm (1999, links) und der Generalsekretär der FDP, Helmut Haussmann (1986), ließen sich ebenfalls die Unterkünfte der Herzog Friedrich von WürttembergSoldaten zeigen.

Von den Nachkommen des Namengebers der Kaserne trugen sich Herzog Philipp von Württemberg (1965) und Herzog Friedrich von Württemberg (2000, rechts) ins Gästebuch ein.

Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Bundes- und Landespolitiker der Landkreise Reutlingen und Alb-Donau, die während ihrer Amtszeit alle eine Stippvisite in der Herzog- Albrecht-Kaserne gemacht haben.

Bundesjustizministerin Däubler-GmelinBei den „Feierlichen Gelöbnissen” waren unter anderen die Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (2001, links), der Staatsminister beim Bundeskanzler, Anton Pfeifer (1998), sowie die Mitglieder im Verteidigungsausschuss, Ernst-Reinhard Beck (2003) und Rainer Arnold (2000), als Redner mit von der Partie.

 

[Herzog-Albrecht-Kaserne] [Autor Joachim Lenk] [Inhalt des Buches] [Geschichte der Kaserne] [Herzog Albrecht] [Einheiten / Verbände] [Prominente Gäste] [Rezensionen] [Prominente Buch-Leser] [Weitere Bücher] [Links] [Impressum / Kontakt]